Skip to main content

Ubud – Stadt und Sehenswürdigkeiten

Ubud auf Bali – ein fabelhaftes Reiseziel im Inselinneren

Die Stadt Ubud liegt auf der Insel Bali recht zentral. Vom Flughafen aus ist das südöstlich gelegene kulturelle Highlight Balis leicht zu erreichen. Ubud befindet sich von der Hauptstadt Denpasar aus betrachtet ungefähr 30 Kilometer nördlich. Die Stadt hat circa 30.000 Einwohner und kann auch von den umliegenden Touristenzentren wie Sanur, Seminyak und Kuta sowie auch von Legian aus problemlos und schnell erreicht werden. Viele Touristen nutzen den Besuch nach Ubud als ideale Abwechslung zum sagenhaft schönen Strand- und Badeurlaub auf der zauberhaften Insel Bali.




Nicht ohne Grund wird Ubud auch als kulturelles Zentrum der Insel bezeichnet. Für all jene Urlauber aus fern und nah, die gerne einmal die feuchtfröhlichen Partymeilen an den Touristenhotspots hinter sich lassen möchten, lohnt sich ein Abstecher ins Inselinnere immer. Der Ort Ubud weist eine ganz spezielle Atmosphäre auf. Eine Reise nach Ubud bringt den Urlaubern viel, zumal sie einiges über die einheimische Kultur in Erfahrung bringen können.

Vor einigen Jahrzehnten galt Ubud noch als Geheimtipp für Individualreisende. Heute verfügt die Stadt im Inselinneren über Spas, Resorts, Luxusanlagen, günstige Homestays und allerlei Mittelklasseunterkünfte. Den Charme und den Reiz hat die Stadt Ubud mitsamt ihrem faszinierenden Umland dabei jedoch keinesfalls verloren. Es gibt in der Umgebung der Stadt noch wahre Schätze, unglaubliche Sehenswürdigkeiten. Diese wundervollen Plätze und Naturlandschaften stehen zwar im starken Kontrast zu den mannigfachen Touristenattraktionen und dem hektischen Zentrum von Ubud, jedoch sollte dies nicht als etwas Negatives bewertet werden. Im Gegenteil, denn das bedeutet für den Touristen ein willkommenes Wechselspiel zwischen Zivilisation und unberührter Natur.

Ubud

Ubud @TK

Eine bequeme und schnelle Anreise ist möglich

Die unkomplizierte Anreise nach Ubud macht das Zentrum für Kultur und die mit prächtigen Sehenswürdigkeiten und Naturschauspielen ausgestattete Gegend auch für Tagesausflüge interessant. Die Stadt Ubud kann mit dem Mietauto, mithilfe eines Taxis oder per Bus direkt angesteuert werden. Je nach Verkehrslage dauert die Fahrt mit dem Automobil von Kuta aus ungefähr 1,5 bis 2 Stunden. Mit dem Bus kann das Reiseziel in 2 bis 3 Stunden erreicht werden. Dafür kostet eine Busfahrt nicht mehr als 4 bis 5 USD. Die indonesische Busgesellschaft Perama fährt die meisten Ziele auf der Insel an.

Die magischen und imposanten Tempelanlagen in der Stadt Ubud

Die Familien in der Stadt Ubud sind reicher als die durchschnittlichen Familienverbände auf Bali. Auf der Insel besitzt jede eigene Familie einen Haustempel, der privat genutzt wird. Je wohlhabender die Familien sind, desto üppiger und prunkvoller sind die Tempel. Die Stadt Ubud hat sehr viele Tempel und die meisten von ihnen sind in der Kulturhochburg Balis dementsprechend sehr schön und prachtvoll ausgestattet.

Beim Schlendern durch die Stadt begegnen den Touristen zahlreiche Heiligtümer. Einige Tempel in der Stadt und Umgebung sind für die Besucher aus aller Welt zumindest teilweise geöffnet. Die Bewohner der Stadt Ubud zelebrieren ihren Glauben auf vorbildhafte Weise. Es vergeht kaum ein Tag in Ubud, an dem keine Zeremonien, Geburten, Beerdigungen, Hochzeiten und Reinigungsrituale feierlich zelebriert werden.

Einige versteckte Tempelanlagen liegen im Norden von Ubud. Der Tempel Pura Gunung Kawi Sebatu ist fast unsichtbar nahe der Hauptstraße gelegen, eingebettet in ein bildhübsches grünes Tal. Der traumhaft schön gebaute und geschmückte Tempel strahlt eine gewisse Magie aus. In der hinduistischen Tempelanlage steht ein romantischer Pavillon, der von moosüberwucherten Gemäuern umschlossen ist. Es befinden sich im Tempel heiße Quellen, kunstvoll gearbeitete Steinmetzskulpturen und verschiedene Wasserbassins. Jeder Tourist aus dem Westen bekommt beim Besuch des Tempels ein gutes Gefühl für die hinduistische Kultur. Im Tempelinneren können die Urlauber dem spirituellen Leben der einheimischen Inselbewohner näherkommen.

Die Wahrzeichen und Sehenswürdigkeiten in der Stadt Ubud

Ubud hat an Sehenswürdigkeiten und Wahrzeichen einiges zu bieten. Langeweile kommt in der Stadt somit bestimmt nicht auf. Es gibt historische Stätten, schöne Bauernhöfe mit herrlich angelegten Reisfeldern sowie heilige und religiöse Tempel. Kulturinteressierte Gäste finden in Ubud auch einige interessante und kulturell aufschlussreiche Kunstgalerien und Museen.

Bei den Tempelbesuchen sollte der angebrachte Respekt gegenüber dem Glauben der Stadtbewohner gezeigt werden. Die angemessene Achtung vor den Einheimischen und ihren Zeremonien sollte beim Besuch der Tempel entgegengebracht werden. Es sollte hierbei vermieden werden, zu viel nackte Haut zu zeigen. Die Touristen können sich beim längeren Verweilen in einer Tempelanlage auch einen Sarong leihen. Viele Tempelbetreiber versuchen, den Besuchern nahezubringen, den Tempel nicht mit offenen Wunden und nicht in der Menstruationsphase zu betreten, da im hinduistischen Glauben die Meinung vorherrscht, das Blut sei unrein.

In Ubud kommen alle Menschen, die Lust auf Kultur und Kunst haben, auf ihre Kosten. Von all den zahlreichen kleineren und größeren Kunstmuseen und Galerien sind insbesondere zwei besonders empfehlenswert. Der Besuch im Agung Rai Museum of Art und die Besichtigung des Puri Lukisan sind immer lohnenswert.

Die Stadt im Inselinneren ist nicht so hektisch und laut wie die nicht unweit von Ubud gelegenen Touristenzentren im Südosten der Insel Bali. Touristen, die sich gerne ab und zu vom Touristentrubel lösen möchten, können in Ubud ausgedehnte Spaziergänge unternehmen, die durch fantastische Reisfeder führen. Ein schöner Nord-Rundspaziergang in Ubud offenbart den Besuchern eine ganz spezielle und unvergessliche balinesische Stimmung.

Traumhafte Naturlandschaften in und rund um Ubud

Die Stadt Ubud ist von herrlichen und ganz unterschiedlichen Landschaftsstrichen umgeben. Das feuchte Klima in dieser Gegend bietet für den Reisanbau ideale Bedingungen. Ein paar hundert Meter von Ubud entfernt liegen endlos scheinende Reisfeder, die zu einem ausgedehnten Spaziergang auf eigene Faust förmlich einladen. Die Touristen können vor allem abends und morgens ungestört umherstreifen und den Zauber dieser Landschaft einfangen. Das atemberaubende Gebiet rund um Ubud kann auch sehr gut mit einem Roller erkundet werden. Außerdem kann die Umgebung perfekt mit einem Fahrer stressfrei betrachtet und bestaunt werden.

Inmitten von Naturschönheiten finden sich exzellent platzierte Sehenswürdigkeiten. Dazu zählen etwa die antike Stätte Gunung Kawi, die heilige Quelle im Tempel Pur Titra Empul oder der große Tempel Pura Besakih. Beim Durchstreifen der magischen Naturschauplätze kann auch die Elefantengrotte Goa Gajah besichtigt werden.

Die fruchtbare Erde in Ubud ist auf die Regenzeit zurückzuführen, denn in der Stadt ist diese deutlich stärker zu spüren als in den famosen Küstengebieten im Südosten der Insel. In den diesbezüglich ausgeprägtesten Monaten kann in Ubud tagelang Regen fallen. Doch bietet dies den Urlaubern auch die Möglichkeit, für ein wenig Entschleunigung beim Reisen zu sorgen. Ubud ist das ganze Jahr über gut besucht, doch die Touristen im Inselinneren fallen deutlich weniger unangenehm auf als anderswo.

Die vielen Naturschätze in und rund um Ubud sind perfekte Destinationen für Tagesausflüge. An abwechslungsreichen und spannenden Aktivitätsmöglichkeiten mangelt es in Ubud keineswegs. Das Flair und die grandiose Stimmung sind in der Stadt und in den naheliegenden facettenreichen Naturgebieten eine Wucht. Kaum ein Besucher der Stadt hat je den Ausflug ins Innere Balis bereut.

Die berühmten Wasserfälle nahe der Kulturhauptstadt Balis

Rund um Ubud gibt es zahlreiche fantastische Wasserfälle. Mit dem Roller können die Naturschauplätze sehr gut auf eigene Faust aufgesucht werden. Die zwei Wasserfälle Kanto Lampo Waterfall und Tibumana Waterfall eignen sich bestens für bezaubernde Fotomotive. Der bekannteste Wasserfall ist zweifelsohne der Tegenungan Waterfall. Hier arbeitet auch eine Waterfall Security, die für die Sicherheit der Besucher sorgt. Für viele Urlauber stellt der Wasserfall eine wunderbare und willkommene Abkühlung dar.

Jeder Gast, der sich für ein paar Stunden dem Trubel der Stadt entziehen möchte, muss nicht allzu weit fahren, um die ersehnte Ruhe an geheimen und zauberhaften Orten zu finden. Der Kanto Lampo Wasserfall ist rund 25 Minuten mit dem Roller vom berühmten Monkey Forest entfernt. Der Eintritt für die Attraktion kostet pro Person 5.000 Rupien. Der Wasserfall ist ein empfehlenswertes Ausflugsziel, zumal schon der Weg hinunter zur Naturattraktion abenteuerlich ist. An Geländern können sich die Urlauber festhalten, es geht ziemlich steil bergab. Das Wasser ist nicht tief und ist der Tourist erst ganz unten, so kann er den schönen Kanto Lampo Waterfall auf sich einwirken lassen.

Der Wasserfall ist durch unterschiedlich große Steine charakterisiert, über die spektakuläre Steinwand fließt das Wasser wundersam herab. Die Steine sind zwar rutschig, dennoch können sich Mutige auf die Steine wagen und sich ganz bequem in den Kanto Lampo Waterfall hineinsetzen.

Vom Wasserfall aus können die Reisenden eine nicht sehr große, aber dennoch sehenswerte Höhle besuchen. Die Gegend rund um den Wasserfall lädt die Inselbesucher ein zu entspannen und diesen wunderschönen Ort weitab vom Touristentrubel voll und ganz zu genießen.

Ubud und der viel besuchte Markt im Zentrum

Der Markt in Ubud zählt zu den schönsten Märkten von ganz Bali. Der bekannte Markt findet täglich in der Jalan Raya statt, und zwar im Zentrum, genau gegenüber dem famosen Ubud Palace. Hier mischen sich die Einheimischen und die Touristen auf sanfte Weise, denn hier findet jeder das, wonach er Lust und Laune hat.

Es werden an den Marktständen Schmuck, Kleidungstücke, Holzschnitzarbeiten sowie Fleisch, Fisch, Gemüse und Obst verkauft. Der authentische Lebensmittelmarkt sollte früh besucht werden, im Laufe des Tages verschwinden die Lebensmittelstände und es bleibt nur noch der Kunsthandwerkmarkt übrig. Dieser bietet jedoch vor allem kauffreudigen Touristen aus allen Himmelrichtungen die ideale Plattform, um traditionelle und originelle Holzfiguren, Ohrringe sowie günstige Kleider oder einen Sarong zu kaufen.

Auf dem Markt findet sich zwar wenig authentisches Kunsthandwerk, denn es werden vordergründig Waren, Klamotten und auch Souvenirs angeboten, die auch anderswo in den Läden von Ubud im Angebot stehen. Auf dem Markt etwas zu kaufen, lohnt sich jedoch für all jene Urlauber, die bereit sind, um den Preis zu verhandeln. Um ein geeignetes Mitbringsel von der Balireise zu besorgen, ist der Markt in Ubud geradezu perfekt

Die Auswahl auf dem Markt von Ubud ist gigantisch groß, vor allem Schuhe und die typischen Ata Bags (runde Korbtaschen) werden gerne gekauft. An den Marktständen ist jedoch die Qualität der Waren sehr unterschiedlich. Daher sind für die kauffreudigen Ausländer die Überprüfung der Qualität und ein rigoroses Handeln unabdingbar. Der Besuch auf dem Markt ist gegen den Spätnachmittag hin oder sehr früh am Morgen empfehlenswert, da sind noch keine Massen an Tagestouristen anzutreffen.

Auch für passionierte Fotografen finden sich auf dem Markt gute Gelegenheiten, um interessante Fotomotive zu entdecken. Das Chaos aus geschäftlichen Menschen und den bunt gefüllten Gemüse- und Obstkörben bieten viele Momente für ideale Schnappschüsse. Die schöne und idyllische Marktszene kann vom zweiten Stock naheliegender Gebäude von der Vogelperspektive aus bestens bildlich festgehalten werden.

Aktivitäten, Ausflüge und Fortbewegungsmittel

Das ideale Fortbewegungsmittel für den abenteuerlustigen Urlauber ist der Roller. Überall in der Stadt Ubud werden diese verliehen. Die kleine Stadt bietet den Touristen zahlreiche unterschiedliche Aktivitäten an. So kommen Trekkingtouristen, Radfahrer und Wanderer sowie auch erholungssuchende Wellnessurlauber gleichermaßen auf ihre Kosten. Die malerische Umgebung der Stadt und der gesamten Region lädt zu Erkundungstouren ein. Der Ort liegt inmitten von Berghängen und spektakulären Reisterrassen.

Die schöne landschaftliche Lage bietet den Urlaubern zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten. Der Fahrradverleih boomt in Ubud. Viele Ausflüge und geniale Wanderwege führen in die benachbarten Dörfer und ziehen sich durch sehenswerte Reisanlagen.

Touristen können auch an geführten Trekkingtouren teilnehmen, die zu den naheliegenden Bergseen und zu den herrlich anmutenden Vulkanhängen führen. Der Ayung River ist für White Water Rafting bestens geeignet. Die Königsgräber von Gunung Kawi können ebenfalls besucht werden, dorthin führt jedoch eine eher anspruchsvolle Bergwandertour.

Eine wahrlich tolle Atmosphäre ergibt sich für die Urlauber im magischen Affenwald. Diese Hauptattraktion mitten in der Stadt Ubud sorgt bei vielen Reisenden für Spaß und Staunen. Es leben einige hundert Affen genau dort, wo auch Gottesverehrungen und religiöse Praktiken stattfinden. An einer der Innenstadthauptstraßen von Ubud befindet sich der Eingang zum magischen Affenwald. In den Lianen behangenen Wäldern nahe dem Stadtzentrum von Ubud befinden sich moosbewachsene Tempelanlagen. Die Urlauber sollten die wild lebenden Affen aber im Auge behalten, denn diese können mitunter ziemlich frech sein. Die grauhaarigen Makaken bewohnen am Schlussstück der Monkey Forest Road einen dichten und kühlen Urwaldstreifen. Der Scared Monkey Forest beherbergt zudem drei heilige Tempel.

Ubud wird zu Recht auch das Mekka für Yoga und Wellness auf Bali bezeichnet, besitzt doch die Stadt die höchste Dichte an Spa- und Wellnessangeboten. In den Massagesalons und in den zahlreichen Wellnesstempeln werden entspannende Blütenbäder, traditionelle balinesische Massagen und Körperpeelings mit speziellen Kräutern angeboten. Auf die uralten und traditionellen Behandlungstechniken wird viel Wert gelegt. In Ubud gibt es einige Wellnesshotels, wo die Urlauber auf angenehme Weise verwöhnt werden.

All jene Reisende, welche in die Welt der Meditation und Spiritualität eintauchen möchten, finden in Ubud genug Yogazentren. Auch die Gäste aus der westlichen Welt können daran teilnehmen, es werden verschiedene Meditationsformen und Yogastile gelehrt und praktiziert. Die kleine Stadt im Inneren Balis bietet ideale Bedingungen, um in besonderer Atmosphäre den Einklang von Seele, Geist und Körper zu finden.

Die Kunst der Essenszubereitung – Ubud Kulinarik

Zwischen dem Ubud Palace und dem Monkey Forest reihen sich auf der berühmten Monkey Forest Road und der parallel verlaufenden Hanoman-Straße viele kleine Shops, Boutiquen und gemütliche Restaurants. Die Qualität der Esswaren ist gestiegen, in den letzten zehn Jahren hat sich in Ubud einiges bewegt.

Es gibt neben den feinen indonesischen Restaurants und den kleinen Warungs auch gute internationale und vegane Restaurants, die eine hohe Qualität bieten. Auch der Kaffee schmeckt in Ubud ausgezeichnet. Die ziemlich hohen Preise, im Vergleich zum restlichen Bali, werden durch die meist ausgezeichnete Qualität der Produkte und der Kunst der Nahrungszubereitung gerechtfertigt. Aus diesem Grund ist Ubud auch zum Food Heaven erklärt worden.

Die Kunst des Kochens basiert auf Tradition und viel Erfahrung. Bei den meisten Urlaubern kommt die Küche Balis sehr gut an. So gibt es in Ubud auch einige Lokale, wo Bowls, köstliche Salate, Smoothies und geschmackvoller Kaffee angeboten werden. Die Mischung aus Futterbuden entlang der Straßen und den gesunden Cafes sorgt für einen abwechslungsrechen kulinarischen Hochgenuss.

Hotels in Ubud sind in allen Preisklassen zu finden

Urlauber reisen nicht ohne Hintergedanken nach Ubud. Das vorrangige Ziel besteht meist darin, Land und Leute der Insel besser kennenzulernen. Hotels und Mittelklassenunterkünfte gibt es in der Stadt reichlich. In jeder Preisklasse können die entsprechenden Hotels ausgewählt werden. Zu den beliebten Homestays in Ubud gehören das Urip House, die Ajis Lodge, das Yumi House, das Suryadina Guest House und das Ubud Sawah Homestay.

Viele Hotels in Ubud sind zentral gelegen, sehr sauber und nicht selten mit schönen Dachterrassen versehen. Das Poshtel Hotel Ubud und die Unterkunft Puji Bungalows bieten den Gästen aus allen Nationen reichlich Komfort und genügend Raum, um richtig zu entspannen und sich wohlzufühlen. Urlauber, die um keinen Preis auf Luxus verzichten wollen, sind im Hotel Pajar House Ubud gut aufgehoben. Eine wahre Ruheoase ist das vom Zentrum 20 Minuten entfernt gelegene Hati Padi Cottages.

Das inmitten der Natur und dennoch zentral befindliche Hotel Tjampuhan ist eine weitere gern aufgesuchte Unterkunftsmöglichkeit. Das Hotel Sapodilla punktet mit einem tollen Service, schönen Zimmern und einer kleinen Poolanlage.

Eine Reise nach Ubud sorgt für eine gute Abwechslung und bereichert die Besucher der Stadt auf vielfältige Weise. Kultur pur in der zentral gelegenen Stadt Balis und bezaubernde Landschaften bieten den Urlaubern etliche Möglichkeiten, die Stadt und die Naturschönheiten näher zu erkunden und viele neue abgelegene Plätze zu entdecken.

Top Artikel in Zentral Bali