Skip to main content

Schmetterlingspark Bali – Butterfly Park Taman Kupu Kupu

Schmetterlingspark Bali – Butterfly Park Taman Kupu Kupu

Der Schmetterlingspark Bali liegt 7 Kilometer nördlich der Stadt Trabanan im Dorf Wanasari und ist der größte Schmetterlingspark in Südostasien. Im Butterfly Park Taman Kupu Kupu finden sich die unterschiedlichsten Schmetterlingsarten, die dort aus der Nähe betrachtet werden können. Der insgesamt 3.500 Quadratmeter große Park besteht aus einem riesigen tropischen Garten, kleinen Bachbeten und mit Seerosen bedeckten Teichen. Bunt blühende Blumen und Büsche stellen die wichtigste Nahrungsquelle für Schmetterlinge und Insekten dar. Exotische Schmetterlinge, Spinnen, Käfer und andere Insekten aus Indonesien und Asien leben im Zentrum des Parks in einem Areal, das mit einem beinahe unsichtbaren Netz überspannt ist. Durch die Anlage ziehen sich ein Wasserlauf sowie einige verschlungene Pfade. Neben Schmetterlingen zählen auch Riesenkäfer und Spinnen zu den Bewohnern des exotischen Parks.




Die größten Schmetterlinge der Welt

Mehr als 1.000 unterschiedliche Schmetterlingsarten in vielerlei Größen und Variationen können bei einem Spaziergang durch den Butterfly Park Taman Kupu Kupu beobachtet werden. Das Posieren mit Schmetterlingen auf dem Kopf zählt zu den beliebtesten Fotomotiven bei einem Besuch im Butterfly Park Taman Kupu Kupu. Bunte Schmetterlinge lassen sich ebenfalls im Garten der Parkanlage fotografieren. Dies ist allerdings nicht immer ganz einfach, da viele Falter hoch oben am Netz fliegen. Mit etwas Geduld gelingen dennoch einmalige Schnappschüsse. Unter den farbenfrohen Schmetterlingen befinden sich einige seltene Arten. Dazu zählt der Atlasspinner, der mit einer Flügelspannweite von circa 30 Zentimetern zu den größten Schmetterlingen der Welt zählt. Außerdem flattern auch einige Exemplare aus der Familie der Ritterfalter durch die tropische Anlage des Schmetterlingsparks. Zu den Ritterfaltern gehört der Große Mormone, der eine Flügelspannweite von bis zu 15 Zentimetern erreicht. Der gleichen Schmetterlingsfamilie zählt auch der nach dem König Priamus benannte Ornithoptera priamus. Das Männchen der aus Südostasien stammenden Schmetterlingsart ist an seiner schwarzen Grundfarbe und den großen metallisch grünen Streifen auf der Oberseite erkennbar. An der Unterseite trägt das Schmetterlingsmännchen gelbe, grüne und blaue Muster. Das Weibchen besitzt eine Flügelspannweite von 20 Zentimetern sowie Flügel in einer dunkelbraunen Grundfarbe und ein Muster aus weißen Flecken.

Schmetterlingspark Bali

Schmetterlingspark Bali ©iStockphoto/16287006

Die Aufzuchtstation im Schmetterlingspark Bali

Manche der exotischen Schmetterlinge haben nur eine geringe Lebenserwartung von circa 1 bis 2 Wochen. In der Aufzuchtstation des Schmetterlingsparks Bali lassen sich junge Schmetterlinge in ihren ersten Lebenstagen beobachten. Zu diesem Zeitpunkt können sie noch nicht fliegen, sondern kleben an ihrer Hülle, bis ihre Flügel getrocknet sind. Täglich schlüpfen zahlreiche kleine und große Schmetterlinge, die zunächst im Aufzuchtbereich des Bali Butterfly Parks leben. Die Schmetterlings-Aufzuchtstation ist in einem kleinen Pavillon untergebracht und stellt für die meisten Besucher die Hauptattraktion des Schmetterlingsparks Bali dar. Mehrere Dutzend Puppen hängen an verschiedenen Metallständern und entwickeln sich zu erwachsenen Schmetterlingen. Zunächst schlüpfen Schmetterlingsraupen aus 2 bis 3 Zentimeter großen Eiern. Die Raupen verwandeln sich innerhalb von vier Wochen in farbenprächtige Schmetterlinge. Mit etwas Glück lassen sie sich beim Schlüpfen beobachten. In den Vitrinen der Aufzuchtstation befindet sich die nächste Generation unterschiedlicher Riesen-Insekten, zu denen Wandelnde Blätter und Stabschrecken gehören. Auf dem Boden des Aufzuchtbereichs krabbeln exotische Käfer und andere Jung-Insekten.

Gespenstschrecken und „wandelnde Blätter“

Dazu zählen die als „wandelnden Blätter“ bezeichneten Insekten, die eine Größe von bis zu 12 Zentimetern erreichen und zur Familie der Gespensterschrecken gehören. Die pflanzenfressenden Insekten leben hauptsächlich in tropischen und subtropischen Regionen. Charakteristische Erkennungsmerkmale sind die überdurchschnittliche Größe der Gespenstschrecken und ihre bizarre Körperform, die an Blätter oder andere Pflanzenteile erinnert. Die Stabschrecken im Schmetterlingspark Bali besitzen extrem lange und gleichzeitig sehr dünne Körper. Mit ihrem Verhalten ahmen die Riesen-Insekten typische Pflanzen ihrer Umgebung nach. Zum Schutz vor Fressfeinden nehmen die Gespenstschrecken eine natürliche Tarnung an und sind mit bloßem Auge auf dem ersten Blick nur schwer von Zweigen, Ästen, Baumrinden oder Blättern zu unterscheiden. Die im Butterfly Park Taman Kupu Kupu lebenden Gespenstschrecken zählen zu den hemimetabolen Insekten. Sie passen sich auch farblich ihrer Umgebung an. Im Schmetterlingspark lassen sich bräunliche, grüne und rostig gesprenkelte Riesen-Insekten beobachten. Die Riesen-Stabschrecken sind gleichzeitig die längsten Insekten der Welt, deren Weibchen bis zu 30 Zentimeter lang werden. Die Entwicklungsdauer der Gespensterschrecken ist überdurchschnittlich lang und kann abhängig von der Insekten-Art circa drei bis zwölf Monate betragen. In diesem Zeitraum wachsen die Nymphen zu erwachsenen Insekten heran. Gespenstschrecken werden in unterschiedlichen Regionen Südostasiens als Heimtiere gehalten. Der Butterfly Park Taman Kupu Kupu beherbergt eine Reihe exotischer Exemplare dieser Insektengattung, die beim Rundgang durch den Park aus der Nähe beobachtet werden können.

Auf Tuchfühlung mit Schmetterlingen und Insekten

Schmetterlinge und Insekten gehen im Schmetterlingspark Bali häufig auch auf Tuchfühlung mit den Besuchern. Während sich Schmetterlinge gern auf dem Kopf oder den Armen der Parkbesucher niederlassen, werden die Riesen-Stabschrecken vom Parkpersonal gezielt auf die Schultern der Gäste gesetzt, um diesen eine nähere Betrachtung der exotischen Insekten zu ermöglichen. Zum Schmetterlingspark Bali zählt neben einer Aufzuchtstation für Schmetterlinge auch ein Insektarium. Dieses besitzt die Form einer langgestreckten Höhle und ist nur spärlich beleuchtet. In den Glaskästen, die beidseitig der schmalen Gänge angebracht sind, können Vogelspinnen, Nashornkäfer und Skorpione beobachtet werden.

Anfahrt und Öffnungszeiten des Schmetterlingsparks Bali

Der Schmetterlingspark Bali wird in der Landessprache als Butterfly Park Taman Kupu Kupu bezeichnet und liegt im Dorf Wanasari, in 7 Kilometer Entfernung von Tabanan. Der Besuch des Schmetterlingsparks kann mit einem Ausflug zu den Tempeln Pura Luhur Batukaru und Pura Tanah Lot oder mit einem Besuch der Reisterrassen von Jatiluwih verknüpft werden. Von Denpasar und Kuta ist der Butterfly Park Taman Kupu Kupu mit dem Moped oder dem Mietauto innerhalb einer Stunde erreichbar. Die Fahrzeit beträgt von Ubud aus circa 1 Stunde und 10 Minuten. Von Seminyak und Sanur sollte für die Anreise eine Fahrzeit von circa 1 Stunde und 20 Minuten bis zum Schmetterlingspark eingeplant werden. Die Anfahrt von den Touristenzentren im Süden der Insel, wie Jimbaran und Nusa Dua, dauert etwa 1 Stunde und 45 Minuten. Die Straßen auf dieser Strecke sind asphaltiert und einfach befahrbar. Bei der Anfahrt empfiehlt es sich, auf die Beschilderung vor Ort zu achten. Ein Hinweisschild zum Butterfly Park Taman Kupu Kupu befindet sich unmittelbar an der Einfahrtsstraße. Die Öffnungszeiten des Schmetterlingsparks Bali sind täglich von 8 bis 17 Uhr, Einlass ist bis 16 Uhr. Der Eintrittspreis für Erwachsene beträgt circa 85.000 IDR (circa 5,20 Euro/Stand: Juni 2018). Parkplätze stehen gebührenfrei zur Verfügung.

Top Artikel in Zentral Bali