Skip to main content

Bali mit Kindern

Bali ist die am häufigsten besuchte Insel Indonesiens. Zu einem der beliebtesten Reiseziele wurde das Eiland nicht nur aufgrund der traumhaften Lage im Indischen Ozean, sondern auch aufgrund ihrer einzigartigen landschaftlichen Beschaffenheit. Zu Balis wichtigsten Wirtschaftszweigen zählt der Tourismus. Die Angebote für außergewöhnliche Freizeitaktivitäten sind zahlreich und kulturelle sowie naturbelassene Sehenswürdigkeiten finden sich überall auf der Insel verteilt. Bali ist auch ideal als Reiseziel für Familien mit kleinen und größeren Kindern.




Bali als kinderfreundliches Reiseland

Bali zeichnet sich als besonders kinderfreundliches Urlaubsziel aus. In der Kultur der Balinesen werden Kinder hoch geschätzt und dies spiegelt sich auch in der Gastfreundschaft des Landes wieder. Viele Ferienunterkünfte, Hotels und Resorts haben sich darum spezialisiert auf ihre kleine Gäste und bieten umfassende Animationsprogramme, sportliche Aktivitäten sowie ein kindgerechtes Umfeld. Balis Tourismusbranche punktet außerdem mit zahlreichen Ausflugsangeboten, die individuell planbar und auf die Bedürfnisse von Familien mit Kindern abgestimmt sind.

Kinder tauchen auf Bali

Kinder tauchen auf Bali ©iStockphoto/Bicho_raro

Beliebte Reiseziele für einen Urlaub mit Kindern auf Bali

Zu den beliebtesten Ostschaften für einen unvergesslichen Familienurlaub auf Bali zählen Samur, Seminyak, Ubud, Lovina, Jimbaran und Nusa Dua.

Sanur

Sanur liegt im Süden Balis und ist eines der am häufigsten frequentierten Strandbäder der Insel. Hier finden sich Hotels der gehobeneren Klasse und traumhafte Sandstrände entlang der Küste.

Seminyak

Ebenfalls zur gehobeneren Preisklasse zählen die Lokalitäten in Seminyak, ein Vorort des touristisch bestens erschlossenen Ortes Kuta an der Westküste Balis.

Ubud

Ubud gilt als kulturelles Zentrum der indonesischen Insel und liegt circa 30 Kilometer östlich von Denpasar, der größten Metropole Balis. Die Ortschaft watet auf mit einer Fülle an Sehenswürdigkeiten und ist bekannt für regionale Kunsthandwerksarbeiten.

Lovina

Der Badeort Lovina liegt im Norden von Bali circa 8 Kilometer entfernt von Singaraja, der nach Denpasar zweitgrößten Stadt auf der Insel.

Jimbaran

Hier in der südwestlichen Küstenregion Balis finden sich neben international bekannten Hotelketten auch Hostels und kleine Resorts im kinderfreundlichen Ambiente. Das Fischerdorf Jimbaran liegt idyllisch in einer Bucht und südlich des Flughafens Ngurah Rai.

Nusa Dua

Nusa Dua ist ein in sich geschlossenes Touristenresort und liegt auf der Halbinsel Bukit im Süden von Bali. Die Region ist als besonders exklusives Reiseziel bekannt. Als Unterkünfte stehen hier mehrere große Hotelanlagen mit eigenen Poolarealen, Fitnesscentern und großzügig gestalteten Gartenanlagen zur Auswahl.

Canggu

Als besonders empfehlenswert für surfbegeisterte Familien gilt das Küstendorf Canggu an der Südküste der Insel. Hier finden sich auch kleinere, familienbetriebene Resorts, mit speziellen Angeboten rund um das Thema Wassersport für Kinder.

Freizeitaktivitäten für Kinder

Das Angebot an Freizeitaktivitäten auf Bali ist sehr umfangreich. Zum einen bieten Hotels und Ferienresorts für ihre Gäste ein breit gefächertes Spektrum an unterschiedlichen Möglichkeiten zur sportlichen Betätigung, zum anderen sind unabhängige Organisatoren für individuell planbare Touren zu Fuß, mit dem Fahrrad oder Boot vor Ort anwesend.
Animationsprogramme in größeren Hotelanlagen reichen hier von lustigen Poolspielen bis hin zu Sandburgen bauen am Strand. Besonders für Kinder geeignet sind auch spezielle Bikingparks, die durch Regenwaldgelände führen. Und weil Bali auch für seine traumhaften Küsten mit farbenfrohen Korallenriffen in seichtem Wasser bekannt ist, wird hier der Tauchtourismus groß geschrieben. In klarem, weniger wellenreichen und niedrigem Wasser sind die Bedingungen für kindgerechte Tauch- und Schnorchelgänge ideal. Andere Teile von Balis Küste bieten adäquate Bedingungen, das Surfen zu erlernen. Hierzu stehen, insbesondere in Canggu, renommierte Wassersportschulen zur Auswahl, die spezielle Kurse für Kinder verschiedener Altersklassen anbieten. In Canggu werden außerdem auch Ausflüge zu Pferd angeboten. Nach professioneller Einweisung können Familien hier entlang der Küste am Strand reiten und die atemberaubende Aussicht genießen.

Kindgerechte Sehenswürdigkeiten auf Bali

Lohnenswerte Ausflugsziele sind nahezu überall auf Bali zu finden. Ob kulturell wertvolle Tempelanlagen, besondere Bauwerke in den größeren Städten oder eindrucksvolle Naturschauspiele, hier ist für jeden Geschmack etwas dabei. Für Familien mit kleinen Kindern sind die leichter zugänglichen Sehenswürdigkeiten der Insel ideal für Halbtagestouren. Hier ist zumeist der Anreiseweg nicht allzu lang und das Gelände nicht zu uneben.

Jatiluwih Reisterrassen

Im Bezirk Tabanan befinden sich die absolut sehenswerten Reisterrassen am Aussichtspunkt Jatiluwih. Eindrucksvoll ist hier die extreme, satte grüne Färbung der Felder. Es ist möglich, gegen eine kleine Gebühr verschiedenen Wanderrouten zu folgen, die mitten durch die Reisfelder führen. Eingeteilt sind diese Routen nach Länge und Schwierigkeitsgraden. So ist es für Familien mit Kindern möglich, die Dauer des Ausflugs selbst zu bestimmten und anstrengende Strecken zu umgehen.

Tegenungan Wasserfall

Der Tegenungan Wasserfall liegt bei Ubud und ist ein sehr beliebtes Ausflugsziel. Darum ist es dort insbesondere während der Hauptsaison sehr belebt. Dennoch ist ein Besuch mit Kindern lohnenswert. Vom Parkplatz aus ist der Wasserfall über einen Weg zu erreichen, hier finden sich Souvenirshops, Bars und auch ein Restaurant. Von einer Aussichtsplattform aus erscheint die Region um das Naturschauspiel besonders imposant. Es ist außerdem möglich, im Gewässer am Tegenungan Wasserfall zu baden. Hierfür sind Abschnitte ausgewiesen und am Ufer stehen auch Liegen zur Verfügung. Der Wasserfall selbst darf aus Sicherheitsgründen nicht betreten werden, dies wird durch Sicherheitskräfte vor Ort auch konsequent durchgesetzt.

Uluwatu Tempel

Im Süden Balis an einer rund 70 Meter hohen Klippe liegt der beeindruckende Uluwatu Tempel. Bali ist stark geprägt vom Hinduismus, die Anlage ist Teil der insgesamt 6 Schlüsseltempel Balis, welche als spirituelle Säulen gelten. Das Areal bietet einmalige Aussichten auf das Land, aber absolutes Highlight für Kinder sind hier die frei lebenden Affen, die sich im Wald um den Tempel tummeln. Die Affen sind in der Regel nicht aggressiv und an die Anwesenheit von Menschen gewöhnt, dennoch ist hier ein wenig Vorsicht geboten, da die neugierigen Tiere gerne Habseligkeiten wie Sonnenbrillen, Handys oder auch Hüte stibitzen.

Turtle Conservation Education Center

Bei Sanur befindet sich das Schildkrötenzentrum von Bali. Die Organisation zum Schutz und Erhalt der heimischen Schildkrötenarten informiert hier umfassend über die Lebensweise der Tiere, die natürlich auch aus nächster Nähe bestaunt werden können. Weiterhin können einzelne Jungtiere adoptiert werden. Alle gesunden Babyschildkröten werden hier nach einer gewissen Zeit in die Freiheit entlassen. Eine Führung durch das Gelände ist kostenlos, es gibt aber die Möglichkeit, einen selbst festgelegten Betrag zu spenden.

Rundreisen auf die Bedürfnisse von Kindern abgestimmt

Einige Reiseveranstalter haben sich auf Urlaube mit Kindern spezialisiert und bieten kindgerechte Reisen nach Bali an. Mit inbegriffen in diesen Pauschalangeboten sind in der Regel die Anreise per Flugzeug, Übernachtung und Verpflegung in verschiedenen Unterkünften sowie tolle Tagesausflüge zu den bedeutsamsten Sehenswürdigkeiten. Hotels und Resorts, die auf diesen Reisen besucht werden, sind kinderfreundlich ausgestattet, mit Kinderschwimmbecken in den Poolanlagen und Kinderbetten in den Schlafräumen. Zum Ausflugsprogramm zählen zumeist Halbtagesausflüge mit Kleinbussen. Sowohl von der Länge her als auch vom Tempo wird hier auf die Bedürfnisse der kleinen Gäste eingegangen. Besucht werden Schmetterlings- und Vogelparks, Abenteuerschwimmbäder, Vulkane und Tempelanlagen. Einige Reiseorganisatoren bieten sogar kleine Delfinsafaris an.

Allgemeine Informationen für einen Urlaub auf Bali mit Kindern

Vor einer Reise nach Bali mit Kindern sollte in jedem Fall eine individuelle Packliste erstellt werden. Nicht fehlen dürfen Mückenschutzmittel und Sonnencreme, Sonnenhut und Sonnenbrille. Badekleidung, kurze Kleidung, aber auch leichte, lange Bekleidung machen insbesondere bei Ausflügen in bewaldete Regionen Sinn. Für kleinere Kinder sollte Milchbrei oder andere Babynahrung im Gepäck dabei sein. Auf Bali herrscht keine Kindersitzpflicht in Kraftfahrzeugen, allerdings ist es möglich, Utensilien zur Sicherheit der kleinen Fahrgäste vor Ort zu mieten. Gleiches gilt auch für Schwimmwesten und Equipment in Surf- und Tauchschulen. Die Straßen Balis sind überwiegend uneben und in manchen Regionen wird dadurch das Schieben eines Buggys/Kinderwagens erschwert. Es lohnt sich hier eventuell, eine Trage mitzunehmen. Für die Einreise ist ein Reisepass nötig, dies gilt auch für Kinder. Über nötige Impfungen kann der Hausarzt oder Kinderarzt vor Reiseantritt informieren. Empfohlen werden Tetanus- und Hepatitisschutzimpfungen. Eine Impfung gegen Malaria ist in der Regel nicht nötig.

Tipps für unbeschwerte Ferien auf Bali mit Kindern

Insbesondere bei Ausflugstouren auf Bali sollten bestimmte Dinge im Leichtgepäck nicht fehlen, wenn Kinder mit von der Partie sind. In jedem Fall sollte immer genügend Trinkwasser vorhanden sein. Bei Ausflügen zu Wasserfällen oder Tierreservaten lohnen sich Badekleidung und lange Kleidung zum wechseln (lange Kleidung schützt zusätzlich vor Mückenstichen, die besonders in Waldgebieten zahlreich werden können). Ein paar festes Schuhwerk ist für bestimmte Touren durch rutschiges, unebenes Gelände absolutes Muss.

In der Regel lässt sich sagen, dass die Strände Balis ( nahe Hotelanlagen und Resorts) sauber gehalten werden. Die Strände bestehen aus feinem Sandstrand( teilweise sogar aus schwarzem Sand), dennoch können Badeschuhe für Schnorcheltouren oder Wanderungen am Strand hilfreich sein, um Verletzungen durch Korallen oder Steine zu vermeiden. Insbesondere auf den Hauptverkehrswegen kann es während Ausflugs- und Tagestouren mit Kraftfahrzeugen zu Stau kommen. Hierfür sollte mit Reisespielen, einem Buch oder anderen Beschäftigungsmöglichkeiten vorgesorgt werden, da die Wartezeit mitunter langweilig werden kann.

Top Artikel in Bali Allgemein