Skip to main content

Nusa Ceningan: Sehenswürdigkeiten und Ausflug und Anreise von Bali nach Nusa Ceningan

Nusa Ceningan – eine kleine, feine Insel im Indischen Ozean

Im Südosten der Trauminsel Bali liegen drei Inseln. Die kleinste von ihnen erhielt den Namen Nusa Ceningan. Die zwei größeren Inseln des famosen Inseltrios in den Fluten der famosen Meeresstraße von Badung heißen Nusa Penida und Nusa Lembongan. Von der letztgenannten Insel gibt es einen direkten Verbindungsweg zur kleinsten der drei berühmten Inseln. Es handelt sich um eine neu konstruierte und sichere Brücke. Vor einigen Jahren spielte sich hier leider eine Tragödie ab, mit mehreren Toten. Seitdem wird auf die Sicherheit und die Stabilität der Verbindungsbrücke penibel geachtet.




Sehenswürdigkeiten, wie es sie im balinesischen Raum ansonsten zuhauf gibt, sind auf der Insel Nusa Ceningan eher rar gesät. Für Ausflüge lohnt sich der Besuch der Insel jedoch immer, zumal viele Naturattraktionen ideal im Rahmen eines abwechslungsreichen Tagesausfluges besucht und bestaunt werden können. Eine touristische Infrastruktur, wie sie die Urlauber von Bali oder den beiden anderen kleinen Inseln im südöstlichen Meer kennen, existiert auf Nusa Ceningan so gut wie gar nicht. Auf dieser Insel des Inseltrios gibt es ein einziges Dorf und auch das ist nicht allzu groß.

Die Naturlandschaften der kleinen Insel sind jedoch sind mit Sicherheit sehenswert. Viele tolle Strandabschnitte bieten herrliche Fotomotive und sind auch zur Selbstdarstellung via Selfies regelrecht prädestiniert. Die wunderschönen weißen Sandstrände rund um das famose Eiland sind relativ wenig frequentiert. Dies erlaubt es den Besuchern, sich für das Sonnenbaden und Nachgehen von Wassersportarten einen feinen, ruhigen und nicht überlaufenen Strand auszusuchen und zu sichern.

Nusa Ceningan

Nusa Ceningan ©iStockphoto/BIG_TAU

All jene Urlauber, die einen konkreten Eindruck vom Alltag auf der Insel bekommen möchten, können dies anhand des typischen balinesischen Dorflebens auf der kleinen Insel erfahren. Die Ruhe und die ausgestrahlte Gelassenheit der Einheimischen gehen bald auch auf die Inselbesucher über. Die Fischer des Dorfes jagen ihre Beute noch heute mit der Technik des Speerfischens. Das gemütliche und langsame Leben auf Nusa Ceningan sorgt bei den Reisenden für eine wohlige sowie angenehme Atmosphäre. Die Inselbewohner sind stark mit ihren alten Traditionen und ihrem Glauben verwurzelt. So opfern die Insulaner in einer Schale ihren Göttern frische Früchte. Diese Zeremonien werden in der zentralen Versammlungsstelle von Nusa Ceningan abgehalten.

Nusa Ceningan: die Flora und Fauna

Die Insel Nusa Ceningan ist dicht bewachsen und lässt sich problemlos in wenigen Stunden erkunden. Ist sie doch nur vier Kilometer lang, einen Kilometer breit und der höchste Punkt der Insel liegt auf 100 Metern über dem Meeresspiegel. Die Fauna und Flora ist auf Nusa Ceningan durchaus sehenswert. Im Westen der kleinen Insel können Vogelliebhaber die Schwalben beobachten, wenn sie vor oder kurz nach dem Sonnenuntergang wie Pfeile aus der Höhle herausschießen und kurze Zeit später wieder ins Höhleninnere zurückkehren. Die Höhle ist der geeignete Nistplatz dieser Segelweltmeister. Ein alter, eher kleiner Tempel befindet sich ganz im Süden von Nusa Ceningan.

Langeweile kommt auf der kleinen Insel niemals auf

Sehr beliebte Aktivitäten an den Stränden von Nusa Ceningan sind das Baden, das Surfen und natürlich auch das Faulenzen. Für ältere Menschen und für Eltern mit kleinen Kindern ist der Besuch der Insel ebenso lohnenswert wie auch für Träumer und für frisch Verliebte. Den Urlauber erwarten einige Highlights wie etwa der fantastische Infinity Pool, der Secret Beach und die Blue Lagoon.

Nusa Ceningan verfügt über fantastische weiße Strände. Die Qualität und die Reinlichkeit entlang der Strände von Nusa Ceningan sind sowohl an Land als auch im Wasser vorbildhaft. Derart schöne Strände findet der Urlauber kaum sonst wo auf Bali. Für Surfer und Sonnenanbeter sowie für alle Freunde der Stille und der Gemütlichkeit bietet sich Nusa Ceningan förmlich an. Auch Schnorchler und Taucher fühlen sich im Indischen Ozean wie in einem paradiesischen Ausnahmezustand. Die vielen leidenschaftlichen Naturliebhaber werden beim Besuch der kleinen Insel redlich belohnt.

Problemloses Anreisen von Bali nach Nusa Ceningan

Befinden sich Urlauber auf den beiden größeren Inseln oder im Südosten Balis, so lohnt sich ein Abstecher auf die Nachbarinsel Nusa Ceningan immer. Von Nusa Lembongan aus können die Gäste über die gelbe Hängebrücke zur paradiesischen Insel gelangen.

Die kleine Insel ist von der gesamten Südostküste Balis aus mit einem Boot gut erreichbar. Die zwei bestens dafür geeigneten Häfen sind der Hafen Benoa und der Bootshafen von Sanur. Die Fahrt von der südöstlichen Küste Balis nach Nusa Ceningan dauert ungefähr zwei Stunden. Es können für die Überfahrt einheimische Bootsführer angeheuert werden und es gibt auch Tagestourenanbieter, mit deren Hilfe die Insel erreicht werden kann. Es bieten sich natürlich auch etliche andere Orte entlang der Südostküste Balis an, um der Insel Nusa Ceningan einen Besuch abzustatten.

Die Kosten variieren von Anbieter zu Anbieter und auch welche Art des Bootes zur Meeresüberfahrt gewählt wird, bestimmt den Preis. Mit einem Schnellboot dauert die Fahrt von Bali nach Nusa Ceningan etwas weniger lang, dafür ist sie auch deutlich kostenintensiver. Insbesondere Touristen, die zum ersten Mal diesen Erdteil besuchen, sollten sich vor betrügerischen Tagestourenanbietern in Acht nehmen.

Sehenswertes auf der kleinen Insel

Die kleine süße Insel hat viele tolle Naturschauplätze zu bieten. Die Touristen können auf Nusa Ceningan viele sehenswerte Orte und abgelegene Buchten finden und dort gemütlich für mehrere Stunden verweilen. Was ideale Fotomotive anbelangt, so steht die Kleinste des Inseltrios den anderen an nichts nach. Ein Highlight der besonderen Art ist mit Sicherheit die Durchwanderung der Insel. Zu Fuß durch diese traumhafte Gegend zu spazieren, ist ein wahrhaft spektakuläres Erlebnis. Der Inselmarsch sorgt für einige grandiose Aussichten, eine angenehme Ruhe und zudem eine willkommene Abwechslung. Bei dieser Wanderung sind rund acht Kilometer zurückzulegen, die Durchquerung liefert dem Inselbesucher auch einen authentischen Einblick in den dörflichen Charakter.

Mahana Point – ein grandioses Naturschauspiel

Für Urlauber, die das Meer und die Wellen lieben, ist der Westzipfel von Nusa Ceningan ein perfekter Ort. Der Aussichtspunkt Mahana Point zählt für viele Gäste zu den größten Highlights auf der Insel. Es ist ein himmlisch schöner Anblick, wenn die Wellen von der Sonne beleuchtet werden und meterhoch gegen die schroffe und steile Felsenwand prallen. Die Wellen sind türkisblau und trotz der gewaltigen Strömung können die Naturliebhaber den Untergrund glasklar erkennen. Dies ist ein Naturschauspiel, das sich in viele Herzen und Köpfe aus nah und fern bereits eingebrannt haben mag.

Besucher der kleinen Insel erwarten außerdem einige Sehenswürdigkeiten und Attraktionen. So können die Touristen die Blue Lagoon bestaunen oder im fantastischen Infinity Pool über Gott und die Welt philosophieren und den ganzen Alltag und alle damit verbundenen Sorgen und all den Kummer für mehrere Stunden komplett ausknipsen.

Blue Lagoon

In der Blauen Lagune können die Feriengäste die herrliche Aussicht und die faszinierenden Naturfarben genießen. Es gibt rund um die Blue Lagoon etliche kleine natürliche Badewannen, wo sich die Urlauber bei kleinem Wellengang entspannen und vor sich hinträumen können. Bei hohem Wellengang sind die ausgehöhlten Felslöcher zu gefährlich, da die meterhohen Wellengänge Probleme bereiten könnten.

Der schöne Infinity Pool befindet sich auf dem Gelände des Hotels und Restaurants The Palms Ceningan. Vom Infinity Pool aus können die Gäste gelassen nach Erholung sinnen, die Surfer und all die wenigen Badegäste am Secret Point Beach beobachten und den herrlichen Blick aufs Meer und auf die benachbarten Inseln genießen. Als zahlender Gast hat jeder die Chance, den traumhaften Pool zu nutzen. Wer gerne ein paar Tage auf der Insel verbringen möchte, kann sich auch direkt in einem der Bungalows vom Hotel The Palms einquartieren.

Die schönen Strände auf der kleinen Insel sind bei Ebbe bestens dafür geeignet, um verschiedensten Wassersportarten nachzugehen. Was die Optik anbelangt, sind jedoch die Strände rund um Nusa Ceningan bei Weitem schöner anzusehen, da sie eindeutig beeindruckender und total faszinierend wirken.

Auf Nusa Ceningan gibt es nur wenige Unterkunftsmöglichkeiten. Inselbesucher, die sich dort für eine Weile einquartieren, können das Eiland genau und ohne zeitlichen Druck erkunden. Das Ceningan Resort ist für aktive Reisende ideal. Die Inselgäste finden hier ein Yoga Shala, wo täglich Gäste und Interessierte unterrichtet werden. Das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bietet das W guest.house. Zudem ist das Hotel The Palms durchaus empfehlenswert. Gleich nebenan haben die Inselbesucher auch die Möglichkeit, einige Tage und Nächte in The Ocean Sunset Villas zu residieren.

Ceningan Shisha Lounge

Auf Nusa Ceningan können die Urlauber in der bekannten Shisha Longe relaxen und sich mit feinen Getränken und ein bisschen Pfeifenrauch verwöhnen lassen. Das Personal ist freundlich und hilft Reisenden gerne weiter, was Tipps und Vorschläge zur Inselerkundung betrifft. Für zwei bis drei Stunden lässt es sich in der Shisha Lounge sehr gut aushalten. Dann geht es wieder hinaus in die fabelhafte Insellandschaft.

Tolle Ausflugsmöglichkeiten zu interessanten Stränden

Die kleine Insel ist ein Paradies für Taucher und Schnorchler. Nusa Ceningan liegt wie die beiden Nachbarinseln in der Lombokstraße. Sie sind vollkommen ungeschützt im Indischen Ozean gelegen und dadurch werden riesige Wassermassen direkt aus dem Pazifik zum Inseltrio gespült. Es entstehen somit für Surfer optimale Bedingungen, die sich in unregelmäßig wechselnden und starken Strömungen äußern. Für Taucher ist das Meer rund um Nusa Ceningan vor allem wegen der artenreichen Tauchplätze sehr beliebt. Passionierte und geübte Taucher begegnen im Ceningan Canal beispielsweise Rochen, Meeresschildkröten, Haien und auch dem seltenen Mondfisch. Das Wasser ist für Taucher ziemlich frisch, die Wassertemperaturen betragen aufgrund des kalten Wassers des Pazifiks teilweise nur 18 bis 20 Grad Celsius.

Von Nusa Ceningan aus können zudem tolle und aufregende Bootstouren gebucht werden. Die Boote transportieren die Inselbesucher zu den vor der Insel liegenden Riffen. Es können aber auch Ausflüge mit dem Boot unternommen werden, die durch herrliche Mangrovenwälder auf den benachbarten Inseln führen. Sonnenanbeter und Freunde malerisch schöner Sonnenuntergänge sind entlang der Badestrände von Nusa Ceningan perfekt aufgehoben. Am Strand die Zeit zu genießen und kontemplativ in der Sonne zu baden, ist Hochgenuss pur.

Secret Beach

Ganz im Osten der Insel befindet sich der kleine, aber sehr schöne Badestrand Secret Beach. Er ist zwar öffentlich, dennoch müssen die Badegäste durch eine Hotelanlage laufen, um ihn erreichen zu können. Die Hotelführung erwartet zwar, dass alle zum Strand pilgernden Personen etwas an der Hotelbar konsumieren. Doch es geht de facto auch, den Strand ohne diesen inoffiziell aufgezwungenen Boxenstopp bequem und direkt anzupeilen. Der Secret Beach ist ein zauberhafter Ort, ein paar Steine und strahlend heller Sand vermitteln den Besuchern ein starkes Gefühl der absoluten Ruhe. Der Strand ist oft menschenleer, das Baden in der wunderbaren Bucht ist aber nur bedingt empfehlenswert. Die Strömung ist hier nämlich nicht selten ziemlich stark und das birgt für Schwimmer eine gewisse Gefahr. Doch der direkt am Hotel gelegene Strand ist ein perfekter Platz, um den herrlichen Sonnenuntergang zu bestaunen. Der Secret Beach ist der ideale Strand zum Chillen und um ein wenig Ruhe von den nervenaufreibenden Reiseturbulenzen zu finden. Wer sich ins Wasser wagt, sollte dies nicht ohne geeignete Badeschuhe angehen, denn gewisse Strandstellen sind steinig. Insbesondere kleine Kinder sollten sich nur unter Aufsicht der Eltern ins Meer begeben.

Song Tepo Beach

Dieser Strand ist ein feiner Ort, um zu relaxen und sich in der Sonne zu baden. Der gesamte Küstenstreifen ist erstaunlich schön. Den Inselbesuchern bieten sich hier am Song Tepo Beach herrliche und große Fotogelegenheiten. Die Wellen mit ihrem kristallklaren Wasser sind eine Wucht für jeden Naturbegeisterten. Der Song Tepo Beach sorgt für einen gemütlichen und friedlichen Aufenthalt direkt am Meer, wo die Inselgäste entspannt die Lage und das Essen genießen können. Das Gewässer ist im Vergleich zu anderen Strandstreifen ziemlich ruhig, also bestens geeignet, um den präferierten Wassersportaktivitäten nachzugehen.

Secret Point Beach

Im Südwesten der Insel liegt der Secret Beach, im Südosten hingegen finden die Urlauber den Secret Point Beach. Der Strand ist oft menschenleer und es gab früher einmal einen Cliff Jumping Spot. Es handelt sich um einen wunderschönen Strand, wo die Inselbesucher in der Sonne baden und das Meer in jeder erdenklichen Art genießen können. Es macht auch einen Heidenspaß, den waghalsigen und tollkühnen Surfern beim Wellenreiten zuzugucken.

Ceningan Cliffs

Der Ausblick von der Ceningan Klippe ist eine Wucht und wird von vielen Besuchern der Insel Nusa Ceningan als sehr beeindruckend empfunden. Die Straße dorthin kann unter Umständen nicht allzu leicht zu finden sein, doch die Einheimischen helfen gerne weiter.

Nusa Ceningan ist noch ein Geheimtipp

Die kleine Insel Nusa Ceningan hat im Gegensatz zu den beiden anderen Inseln des Trios den großen Vorteil, dass es hier an den Strandstreifen wesentlich ruhiger und entspannter zugeht. Nusa Ceningan ist ziemlich hügelig, beim Radfahren oder Wandern können die Besucher einen guten Blick auf die großartige Insellandschaft werfen. Neben dem Fischerdorf können die Urlauber auf Nusa Ceningan eine kleine Algenzucht neben der Lagune besichtigen. Zudem befinden sich auf dem Eiland einige kleine landwirtschaftliche Parzellen. Die Insel hat einen eindeutig ländlichen Charakter, es wurden jedoch im Zuge der Modernisierung in den letzten Jahrzehnten einige wichtige Straßen gepflastert.

Auf der diskret versteckten Insel zwischen Nusa Penida und Nusa Lembongan pulsiert das Leben mit einem eher langsameren Rhythmus. Die Insel umfasst ein tiefes altes Hindukulturerbe. Ungefähr 1.000 einheimische Inselbewohner zählt die kleine Insel.

Top Artikel in Ausflüge ab Bali