Skip to main content

Amlapura

Die ehemalige Fürstenresidenz Amlapura musste schon viele Katastrophen überstehen: Neben Fehden unter den Herrschern, die im Laufe der Geschichte auch immer wieder mehr oder weniger blutig ausgetragen wurden, wurden wichtige Teile der Stadt u.a. beim großen Vulkanausbruch von 1963 zerstört. Kein Wunder, das einstige Karangasem liegt direkt am Fuß des Vulkans Gunung Agung. Trotzdem lohnt sich ein Besuch in der östlichsten Stadt Balis: Als einzige von vier historischen Raja-Residenzen ist die rekonstruierte Fürstenresidenz Puri Agung Karangasem für Besucher geöffnet. Der Palast zählte im Original zu den prächtigsten auf ganz Bali, vereinte er doch die unterschiedlichsten Baustile in größter Harmonie. Heute wird der Palast von immerhin noch 150 Nachkommen des letzten Rajas bewohnt. Beim Bummel durch die Anlage kann man noch ein klein wenig der ehemaligen Pracht erahnen, etwa beim Blick auf die blau-goldenen geschnitzten Türen der Audienzhalle (Maskerdam).




Einige weitere alte Paläste sind nach Erdbeben nicht wieder aufgebaut worden. Ebenfalls Erdbeben zum Opfer fiel auch eines der beiden Lustschlösser (Puri Taman Ujung) des letzten Rajas in Ujung, etwa 5 Kilometer südlich von Amlapura: Wo Springbrunnen in Wasserpalästen erfrischen sollten, liegen heute reliefgeschmückte Gebäudeteile dekorativ verstreut auf Reisfeldern. Wer mag, kann sich jedoch von einem Mitglied der Raja-Familie, das dort lebt, über das Grundstück führen und sich alte Fotos zeigen lassen.

Vulkan Gunung Agung

Vulkan Gunung Agung @iStockphoto/Elena Anisimova

Unternimmt man einen Ausflug in die Umgebung von Amlapura, sollte auch ein Trip in Richtung Tirta Gangga bzw. Ahmed nicht fehlen: Auf dieser Strecke (für die man als Fahrer zum Teil gute Nerven und in jedem Fall gute Bremsen braucht) steigt die Straße streckenweise steil an, urplötzlich geht es wieder abwärts und während die für Bali relativ karge Landschaft vorbeizieht, tauchen plötzlich leuchtend grüne, in der Sonne glänzende Reisterrassen auf. Grandiose Aussichten und immer wieder das üppige Grün der Reisfelder machen einen solchen Trip zum traumhaften Erlebnis.

Top Artikel in Osten von Bali