Skip to main content

Pura Ulun Danu Bratan

Der Pura Ulun Danu Bratan wird auch Pura Bratan genannt und ist ein berühmter Wassertempel auf der Insel Bali. Der beeindruckende Tempel ist von dem Schöpfer Shiva geweiht, allerdings sind auch buddhistische Statuen im Innenbereich des Tempelhofes präsent. Der gigantische Wassertempel Pura Bratan befindet sich auf einer beachtlichen Höhe von 1200 Metern auf den Bergen am Bratansee. Der See liegt in der Nähe von Bedugul und ist ein sogenannter Vulkansee, dessen Wasser auf Bali als heilig gilt. Der Wassertempel wurde existiert seit dem Jahr 1663 und dient als Tempel für Opferzeremonien der balischen Wasser-, See- und Flussgöttin Dewi Danu. Die Göttin ist eine Manifestation der Gattin Parvati von Shiva. Im zentralen Bali ist der Bratansee eine sehr wichtige Quelle für die Bewässerung und der Wassertempel wird rundum sorgsam gepflegt und gilt als ein Heiligtum auf Bali.




Wassertempel mit prachtvoller Tempelanlage

Der Wassertempel Pura Ulun Danu Bratan zählt ist eines der schönsten Tempel auf Bali. Genauer befindet sich der Tempel am südwestlichen Ufer des Bratansees, ziemlich direkt im Zentrum der Insel Bali. Bekannt und besonders beeindruckend ist die prachtvolle Tempelanlage. Die herrliche Lage auf den zwei vorgelagerten Inseln ergeben ein malerisches Landschaftsbild. Der imposante Pura Ulun Danu Bratan Tempel besteht aus einem elfstöckigem Meru und ist für die Gottheit erbaut worden. Der weitere Meru ist dreistöckig gegliedert. Im Gesamten ist der Tempel Shiva, der Göttin Dewi Danu und auch Dewi Sri, der Reisgöttin sowie Vishnu gewidmet. Die kleinen Inseln mit dem Meru sind ausschließlich per Boot zu erreichen und dürfen ebenso auch nur von Hindus betreten werden. Doch am Ufer des Bratansees ist der Wassertempel beeindruckend zu bestaunen. Umgeben von üppigem Grün und zauberhaften Berghängen befindet sich der Tempel in einer malerischen Lage. Die Gegend rund um den Tempel liegt auf einer beachtlichen Höhe über 1000 Metern, daher ist der Wassertempel häufig von Wolken und Nebel umgeben. Daher ist bei einem Besuch besonders auf das Wetter zu achten. Bestens zu besichtigen ist der Wassertempel an den frühen Morgenstunden bis hin zum Vormittag.

Pura Ulun Danu Bratan

Pura Ulun Danu Bratan ©iStockphoto/prill

Geschichtliche Hintergründe des Wassertempels

Erbaut wurde der Tempel Pura Ulun Danu Bratan im Jahr 1963 von dem Herrscher des Königsreichs Mengwi, I Gusti Agung Putu. Die Lage ist besonders zentral und auch das Erreichen des Tempels ist gut möglich. Das Dorf Candikunging und die Ortschaft Bedugul befinden sich in direkter Nähe. Bis nach Lovina sind es nur rund 20 Kilometer. Ebenso befinden sich die Örtlichkeiten Denpasar und Kuta nur rund 50 Kilometer entfernt. Allerdings muss aufgrund der Gegebenheiten vor Ort mit einer relativ langen Anfahrtszeit gerechnet werden. Der Wassertempel Pura Ulun Danu Bratan ist nicht nur eine Sehenswürdigkeit für Urlauber, sondern wird ebenso von den Balinesen für seine Zwecke in Anspruch genommen. Die Authentizität ist daher besonders beeindruckend. Den Tempelzeremonien nah zu sein, verspricht der Pura Ulun Danu Bratan jedenfalls und vermittelt sagenhafte Eindrücke. Der Wassertempel Pura Ulun Danu Bratan wird, wie alle Tempel Balis, rundum gepflegt und gehegt. Die Tempelanlage ist sehr aufwändig gestaltet und wird sehr präzise und penibel in Stand gehalten. Alle Feinheiten des Tempels sind hervorgebracht und auch die Gartenanlage besitzt durchweg ein herrliches Flair. Die prachtvolle Kulisse rund um den Wassertempel ist ein Erlebnis für die Sinne und perfekt für einen erholsamen Ausflug.

Ideal für einen kulturellen Tagesausflug

Der Wassertempel Pura Ulun Danu Bratan wird gerne besichtigt und es stehen vor Ort geeigente Parkplätze zur Verfügung. Der Weg vom Parkplatz zum Eingang des Haupttempels führt direkt durch die Tempelanlage und ist allein ein Erlebnis. Der Park ist herrlich gestaltet und lädt zum Verweilen ein. Umgeben von Palmen, Blumenbeeten und Laub- und Nadelbäumen befindet sich außerdem eine buddhistische Stupa vor Ort. Mehrere Buddha-Statuen und die steinerne Pagode zieren die Anlage. Dabei ist besonders bemerkenswert, inwiefern die Insel Bali mit dem Hinduismus und auch dem Buddhismus verbunden ist. Buddha ist für die Balinesen, die Bewohner der Insel, eine Erscheinungsfigur Vishnus. Wer geschichtliche Fakten entdecken möchte, ist in der Tempelanlage genau richtig und kann einzigartige Eindrücke sammeln.

Kulinarische Köstlichkeiten vor Ort

Zu den gigantischen Tempelanlagen gehört auch ein Restaurant mit feinen Köstlichkeiten. Inmitten einer herrlichen Gegend haben bis zu 150 Besucher Platz und können in angenehmer Atmosphäre verweilen sowie feine Leckereien verköstigen. Serviert werden Speisen à la carte und die Besucher können sich am Buffet bedienen. Indonesische und chinesische Gerichte laden zum Genuss ein, doch auch die europäische Küche ist vertreten und es können Spezialitäten der Heimat zu sich genommen werden. Besonders beliebt sind die fangfrischen Fisch-Spezialitäten des Bratansees. Ebenso auf der Tempelanlage des Pura Ulun Danu Bratan bietet ein Fotograf seine Dienste an. Wie es oft auf Bali angeboten wird, ist ein Foto mit einer Phyton um den Hals möglich und auch Flughunde können auf einem Bild verewigt werden. Wer die pure Idylle Balis genießen möchte und der Natur und dem Wassertempel ganz nah sein will, sollte sich am See ein Tretboot oder Jukung mieten und einer Bootstour unternehmen. Auch das Angeln ist in der Nähe des Pura Ulun Danu Bratan möglich.

Anfahrt zum Wassertempel und geführte Touren

Um den Wassertempel zu erreichen, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Von Ubud ist die Anreise ideal möglich. Ebenso ist die Fahrt mit dem Roller eine Alternative. Der idealste Weg zum Eingang des Wassertempels ist über Lovina. Für die Anfahrt wird außerdem ein Navigationsgerät empfohlen, denn die Beschilderung zum Trempel ist nicht besonders ausreichend. Doch mit einer Navigation sehr gut zu meistern. Ein Besuch des Wassertempels ist auch als Tagesausflug geeignet. Anderenfalls kann in Ubud auch eine geführte Tour unternommen werden und es werden interessante Hintergründe vermittelt. Der besondere Vorteil ist auch die erleichterte Organisation mit Guide. Geöffnet hat der Pura Ulun Danu Bratan täglich von 8 Uhr bis 18 Uhr. Ein großräumiges Kassenhaus ermöglicht den Eintritt in die Tempelanlage. Die Besonderheit daran ist, dass der Wassertempel auf dem indonesischen 50.000 IDR Schein abgedruckt ist und dadurch die Bedeutung des Tempels zum Ausdruck gebracht wird. Genauso fallen auch die Eintrittspreise aus. Die Tempelanlage ist für 50.000 IDR (knapp 3 Euro) zu betreten. Der Komfort der Anlage ist sehr gut, auch Geldautomaten sind vor Ort vorhanden.

Die besondere Idylle der Tempelanlage

Bis der Eingang des Tempels erreicht ist, laufen die Besucher einige Minuten durch den Park in Richtung See und können in angenehmer Atmosphäre verweilen. Vorbei an einer farbenprächtigen Bepflanzung und durch das prunkvolle Tor Candi Bentar geht es weiter in Richtung Innebereich. Im Innenhof des Tempels angekommen, ist die erste Etappe erreicht. Sollte es einmal regnen, so sind dort Überdachungen vorhanden und es können außerdem Regenschirme vor Ort gekauft werden. Bereits vom Innenhof aus eröffnet sich ein herrlicher Blick auf den Tempel. Da die Temperaturen in den Bergen nicht gar so heiß sind, bietet ein Besuch des Wassertempels auch wetterbedingte Vorzüge und die Tempelanlage ist angenehm für Spaziergänge.

Umgeben einer herrlichen Landschaftskulisse

Nicht weit vom Ufer entfernt, kann der Wassertempel aus direkter Nähe besichtigt werden. Rundum ist die Tempelanlage perfekt, um eine erlebnisreiche Zeit auf Bali zu verbringen und kulturelle Destinationen zu bestaunen. Die Tempelanlage ist großflächig gestaltet. Ein Ausflug zum Wassertempel Pura Ulun Danu Bratan ist mit vielen interessanten Aspekten verbunden und bedeutet kulturellen Genuss.

Top Artikel in Osten von Bali