Skip to main content

Gunung Mesehe

Der Gunung Mesehe ist mit 1.344 Metern einer der kleineren Gipfel im Bali Barat Nationalpark. Und trotzdem in jedem Fall einen Ausflug wert: Der Vulkan liegt tief im Herzen des Taman Nasional Bali Barat, bedeckt von dichtem Dschungel. Wer Abenteuer und Trekking verbinden will, ist hier genau richtig.




Eines vorweg: Wandertouren im Nationalpark sollten ausschließlich mit erfahrenen Guides durchgeführt werden. Der Dschungel ist zu dicht, die Gefahr, sich darin zu verirren zu groß als dass man auf eigene Faust und spontan aufbrechen sollte. Zudem gibt es in unmittelbarer Nähe des Gunung Mesehe auch keine größere Ortschaft, in der man Einkäufe erledigen könnte – ein Trip sollte also gut vorbereitet werden.

Bali Barat

Bali Barat ©iStockphoto/magann

Wie bei fast allen Bergen auf Bali gilt: Wer hoch will, muss viel Zeit einplanen und sollte sich früh auf den Weg machen. In jedem Fall benötigt man gutes Schuhwerk mit einem guten Profil – der Weg ist häufig rutschig und nicht selten verliert man gerade nach einem Regenschauer den Halt darauf. Auch Gummistiefel können hilfreich sein: Auf dem Weg zum Gipfel gilt es einige Wasserläufe zu durchwaten. Immer wieder trifft man auf kleine Wasserfälle, die in der heißen, schwülen Luft zu einem erfrischenden Bad einladen. Vorbei an Orchideen und Farnen, Lianen und wilder Vanille geht es weiter dem Gipfel entgegen. Oben angekommen wartet eine Überraschung: Die Mesehe-Wasserfälle, den meisten Besuchern Balis vollkommen unbekannt, stürzen sich von dort aus etwa 500 Meter senkrecht in die Tiefe. Spektakulär sehen die Wasserfälle auch vom gegenüber liegenden Gunung Sekar aus – wenn man sich denn durchs dichte Gestrüpp kämpfen kann, um die Aussicht zu genießen.

Top Artikel in Südwest und Westbali