Skip to main content

Südwest und Westbali

Pemuteran

Meeresschildkröte

Etwa 20 Minuten mit dem Auto braucht man von der Forschungsstation Labuhan Lalang, dem Tor zum Bali Barat Nationalpark, bis nach Pemuteran. Das ursprüngliche Dorf im […]


Palasari / Blimbingsari

Bali

Wer von Denpasar aus in Richtung Gilimanuk fährt und etwa bei Pangkungdedari abbiegt, erreicht nach einigen Kilometern die beiden Dörfer Blimbingsari und Palasari. Auffällig ist zunächst, […]

Gunung Mesehe

Bali Barat

Der Gunung Mesehe ist mit 1.344 Metern einer der kleineren Gipfel im Bali Barat Nationalpark. Und trotzdem in jedem Fall einen Ausflug wert: Der Vulkan liegt […]

Gunung Batukau

Pura Luhur Batukau

Im Südwesten Balis, etwa 30 Kilometer von Tabanan entfernt, liegt einer der sechs wichtigsten Tempel der Insel: Der Pura Luhur Batukau. Der mittelgroße, weitläufige Reichs- und […]

Gilimanuk

Gilimanuk

Wer möglichst günstig von Bali nach Java oder in die Gegenrichtung reisen möchte, nimmt die Fähre, die tagsüber im 20-Minuten-Takt in Gilimanuk, einem Städtchen im Bali […]



Während der Südwesten Balis noch etwas kommerziell geprägt ist – die Touristenzentren im Süden sind ja auch nicht allzu fern – zeigt sich die Insel im Westen von einer ganz anderen, ihrer wilden Seite. Und das im wahrsten Sinne des Wortes: Ein großer Teil Westbalis wird vom Bali Barat Nationalpark, dem einzigen Nationalpark der Insel, eingenommen. Hier findet man nicht nur schwindelerregend hohe Vulkane und undurchdringlichen Dschungel, sondern auch jede Menge seltener (und wilder) Tier- und Pflanzenarten. Neben dem Land bietet auch das Meer unzählige wilde, aber deshalb nicht weniger schöne Sehenswürdigkeiten: Zu den besten Tauchspots rund um das an Taucharealen reiche Bali zählt beispielsweise Pulau Menjangan, die Insel im Nordwesten, die ebenfalls zum Nationalpark gehört.

So wild die Natur in diesem Teil Balis ist, so ursprünglich sind hier auch die Menschen. Die eher wenigen Siedlungen, die bei weitem nicht so reich sind wie die touristisch geprägten südlichen Ortschaften, finden sich an den Küstenstreifen. Hier findet man noch einige authentische Bräuche wie beispielsweise die alljährlichen Wasserbüffelrennen, aber auch ganz eigene Formen der musikalischen Unterhaltung – ganz ohne Kommerz und Effekthascherei.